Besuch vom Pfau und Hau-Ruck- Aktion

Das vergangene Wochende steckte voller Überraschungen und ordentlich Arbeit.

Während unsere R/Rs am Freitag nach der Gruppenstunde beim Stammesrat saßen, um die nächsten anstehenden Aktionen zu besprechen, wichtige Informationen auszutauschen und das Pfingstlager zu reflektieren, erhielten sie hohen Besuch. Ein weißer Pfau, welcher offenbar im Umkreis Eisenberg entlaufen war, hatte entschieden, dass unser Pfadfindergelände ein netter Aufentshaltort ist. Wir waren begeistert und versuchten natürlich aber auch herauszufinden, woher der Pfau kam. Zwar verlängerte sich der Stammesrat durch den interessanten Besuch etwas, doch die Erfahrung einen weißen Pfau zu sehen, welchen wir übrigens kurzerhand “Nico” tauften, war das Wert. Als wir das Gelände am Freitagabend verließen, hatte Nico es sich dort bereits auf dem Dach unserer Hütte gemütlich gemacht. Und siehe da, als unsere R/Rs am nächsten Morgen zurückkamen, um mit einem gemeinsamen Frühstück die anstehende Hau-Ruck-Aktion einzuläuten, war Nico immer noch anzutreffen.

Bei der Hau-Ruck-Aktion am Samstag wurden die Beete rund um die Hütte vom Unkraut befreit, sowie der Grünschnitt innerhalb des Geländes erledigt. Desweiteren wurden die Hecken außerhalb des Zauns zurückgeschnitten und das Unkraut in den Pflastersteinen abgeflämmt. Alles in allem ein anstrengender, arbeitsreicher, aber dennoch spaßiger Tag.

Ein großes Dankeschön geht an alle fleißigen Helfer, die unser Gelände wieder so schön auf Vordermann gebracht haben!

Wir hoffen natürlich auch sehr, dass Nico mittlerweile wieder gut zu Hause angekommen ist!