Chronik ab 2000

Die Chronik des Stammes Franz von Sickingen (Teil 2)

2005

Der Stamm besteht nur noch aus einer Sippe von fünf bis sieben Pfadfinderinnen und Pfadfindern. Die Teilnahme am Bundeslager „Vineta“ in Wolfsburg bringt neuen Schwung in den Stamm. Im Herbst 2005 wird wieder eine neue Meute gegründet.

2009

Teilnahme des Stammes am Bundeslager „Seitenweit“ mit den Sippen Cookies und Sirius und einer Ranger-/Rover-Runde.

2010

Auslandsfahrt der Sippen Cookies und Sirius nach Polen.

Im Herbst: Segeln mit dem LV auf dem Ijsselmeer

2011

Sommerfahrt in Mecklenburg mit den Sippen Cookies, Sirius, Nefuah

2012

Sommer 2012: Auslandsfahrt in Wales mit dem LV. Sippen: Cookies, Sirius, Nefuah, Rabauken, Pali

2013

Bundeslager “Weitwinkel” mit den Sippen Cookies, Sirius, Nefuah, Rabauken, Pali

2014

Sommerfahrt in Ostdeutschland nahe Chemnitz mit den Sippen Nefuah, Mantikor (Umbenennung von Rabauken), Pali, Cernunnos, Simetra
Im Herbst: Segeln mit dem LV auf dem Ijsselmeer

2015

Die Sommerfahrt führt uns in diesem Jahr nach Norwegen – und: wir feiern unser 50-jähriges Jubiläum mit einem großen Fest!

2016

Zur Zeit ist unsere Wölflings-Meute recht groß (weitere sind aber gern willkommen!), dazu gibt es fünf Sippen und eine stabile Ranger/Rover-Runde.